Der Nachtwächter von Eibensbach lebt in und mit seiner fotografischen Arbeit.

 

Stand: 13.11.2017 20:29:59

 

  Fotografieren, so wie es der Nachtwächter versteht, kann eine sehr vielseitige, aufregende und spannende Kunst sein, die, wie hier im speziellen Bereich z. B. einer Tanzgarde sehr viel Erfahrung, entsprechendes Know-how, Rhythmus und nicht zuletzt auch ein „fotografisches Auge“ erfordert. Im nachfolgenden Bild kann man erkennen, was ich meine. Es gibt nur einen kurzen Moment, in der alle Tänzerinnen ihre "Position" während der Tanzpräsentation synchron eingenommen haben. Sie sehen am Beispiel dieses Bildes, dass ich diese Momentaufnahme zu früh gemacht habe. Ich arbeite an einer Tanzpräsentation mit mindestens 3 verschiedenen Kameras und z. B. unterschiedlichen Belichtung und Zeiteinstellungen. Welche Kamera dann letztendlich zum Einsatz kommt ist dann langjährige Erfahrung.

Die grobe Trennung zwischen Fotoamateur und Fotoprofi, so meine ich, ist dabei, durchaus nicht der einzige Bewertungspunkt zu diesem Thema. Es zeigt doch der Ursprung des Wortes „Fotografie“ deutlich, dass es sich hier um eine hohe Kunst handelt, denn diese Bezeichnung kommt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt „Malen mit Licht“. Diese Tatsache allein ist, so meine ich, ein Hinweis darauf, dass die richtige Belichtung, außer den bereits genannten Erfahrungen zu einem der entscheidenden Faktoren in der Fotografie zählt. Denn um ein wirklich gutes „Kunstwerk“ zu erzeugen, bedarf es allerdings der Beachtung weiterer verschiedener und wichtiger Kriterien. Nur teures und modernes Equipment, eine entsprechende Kamera, die perfekte Studioausrüstung usw., machen hier noch längst kein ansprechendes Foto. Kameras von heute, ob analog oder digital, sind keine Garantie raffinierte Effekte zu erzeugen. Es bedarf  einer ganzen Reihe von Erfahrungen und Hintergrundwissen nicht nur, aber auch, über die zu fotografierenden Personen und Objekte. Auch, aber nicht nur, bei den ZabergäuNarren werden heute immer mehr gute und aussagekräftige Fotos benötigt. Ganz gleich ob ein privates Event wie etwa eine Hochzeit mit Standfotos, oder eine Show-Prunksitzung der Anlass des Fotoshootings sind, oder für Werbezwecke in Vereinsbroschüren verschiedenster Art Fotos gemacht werden müssen, oder die Natur für eine Dokumentation z. B. in meiner Homepage „Modell steht“ – meine Anforderungen an ein gelungenes und annehmbares Bild sind in jedem Fall sehr hoch!

 

 

                                                                                                                                                                   Rücksprung